DocNu

Kategorien Marken DocNu
„DocNu“ ist die Kurzform für Doctor-Nutrition
Als Sportmediziner begann Dr. med. Mosen bereits im Jahre 2004/2005 mit der Betreuung von Hochleistungssportlern aus den unterschiedlichsten Disziplinen, angefangen bei Fußballern und Basketballern bis hin zu professionellen Triathleten der Ironman Serie. Damals schon wurde die Notwendigkeit einer adäquaten Versorgung vor und während des Sports sowie zur Regeneration immer deutlicher. Wissenschaftliche Recherchen ergaben allerdings, dass es trotz der vielzähligen Präparate auf dem internationalen Markt kein einziges Produkt gab, das inhaltlich und mengenmäßig den durch Sport entstandenen Verlust an Mikronährstoffen deckte. Daher begann Dr. med. Mosen unter ständiger Berücksichtigung der damals aktuellen Studienlage den Sportlern verschiedene Vitamin-Präparate, Aminosäuren und Elektrolyt-Lösungen zu mischen, die vor und im unmittelbaren Anschluss an die sportliche Belastung von den Sportlern getrunken werden sollten. Im Laufe der Jahre wurden, die von ihm selbst zusammengestellten und gemixten Getränke immer aufwendiger und einige Substanzen ließen sich aufgrund unterschiedlicher Lösungsverhalten nicht in einem einzigen Drink kombinieren. Auch geschmacklich wurde es eine immer anspruchsvollere Aufgabe die unterschiedlichsten Inhalte miteinander zu kombinieren. Außerdem nahmen die Pillen und Dosen-Sammlungen ein immer größeres Ausmaß an. Schließlich entschied sich Dr. med. Mosen, die über die letzten Jahre entstandenen Mikronährstoff-Rezepturen in möglichst nur zwei Produkten zu kombinieren und aufgehen zu lassen. Allerdings waren selbst etablierte Produzenten von anderen namenhaften Nahrungsergänzungsmitteln Firmen mit der Umsetzung der Rezeptur überfordert und kamen an ihre Grenzen. Es dauerte schließlich mehrere Jahre, bis sich eine Firma in Deutschland gefunden hatte, die es sich zutraute, mit dieser komplexen Rezeptur verschiedenster Mikronährstoffe in diesen Konzentrationen zu experimentieren und zu arbeiten. Nach 15 Jahren der Entwicklung und Testung an ausgesuchten Athleten, ist nun ein geschmacklich ansprechendes und fachlich in höchstem Maße anspruchsvolles Produkt „Made in Germany“ entstanden.